Donnerstag, 25. Dezember 2014

Babypause

Am letzten Novembertag war es tatsächlich soweit: unsere Tochter kam 3 1/2 Wochen zu früh auf die Welt. Nach einem etwas holprigen Start ins Leben (nix schlimmes, aber auch nicht so ganz reibungslos) und einigen emotional sehr aufregenden Tagen im Krankenhaus ging es dann nach Hause und seitdem versuchen wir einen Rhytmus zu finden. Was bislang noch nicht wirklich passiert ist... ;-)
Zwar wird im Hause wool-and-i immer noch gestrickt, aber natürlich nur im Schneckentempo. Auch dieser Blogpost entstand über mehrere Tage. Ich verabschiede mich somit erstmal in eine Babypause.
Ob ich das podcasten wieder aufnehme, kann ich im Moment gar nicht richtig sagen. Vielleicht kommt die Motivation wieder, wenn sich der Alltag mit dem kleinen Sonnenschein eingependelt hat. Definitiv möchte ich weiter (oder überhaupt regelmäßig) bloggen. Kommt Zeit, kommt Tat.
Ich möchte mich auf alle Fälle bei euch bedanken für das Interesse an meinem Podcast, für die vielen netten Kontakte, die dadurch zustande gekommen sind und alle Kommentare hier und bei ravelry!
Ich denke man liest sich! :-)
Eure Silke

Kommentare:

  1. Gratuliere zum Nachwuchs :-)
    Ich wünsche euch alles Gute!

    Liebe Grüße,
    Carina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Silke,

    herzlichen Glückwunsch zur Geburt Eurer Tochter!

    Das mit dem Rhythmus ist so eine Sache: er kann dauern und wenn man gerade merkt, dass sich ein Rhythmus eingestellt hat, ändert er sich auch schon wieder. Lass Dich treiben, pass Dich dem Baby an, schlaf vor allem viel, wenn das Baby schläft. Der Haushalt wartet geduldig. Und lass Dir helfen, vielleicht kann mal eine liebe Nachbarin/Freundin was für Dich mitbringen, wenn sie einkaufen geht oder mal nach dem Baby schauen, wenn Du duschen willst.

    Die Babyzeit ist wunderschön und sie geht viel zu schnell vorbei. Genieße jeden Tag!

    Liebe Grüße,
    Henriette

    AntwortenLöschen